Aktuelles

SPD trauert um Erich Stork und Alwin Binder

Die SPD in Handorf und der Stadt Münster trauert um ihre langjährigen Mitglieder Erich Stork und Dr. Alwin Binder, die beide am 01. Mai verstorben sind. 

Erich Stork war seit 1959 Mitglied der SPD. Erich hat sich in seiner beruflichen Laufbahn beim LWL für die Belange der Kriegsopfer und ihrer Hinterbliebenen eingesetzt. Er war maßgeblich am Aufbau und der Förderung von Integrationseinrichtungen und -betrieben beteiligt. Seine Ideen und Handlungsleitlinien haben auch die Sozialdemokratie in Westfalen beeinflusst und geprägt. Erich wurde 84 Jahre alt.

Dr. Alwin Binder war seit 1973 in der SPD und bis zuletzt zusammen mit seiner Frau Regine im Ortsverein präsent und aktiv. Sein persönlicher und beruflicher Werdegang war beeindruckend: Lehr- und Ausbildungszeit als Polsterer und Dekorateur in Stuttgart, Berufspraxis und Meisterprüfung in diesem Fach, Besuch des Abendgymnasiums, Abitur, Studium der Germanistik, Geschichte, Philosophie und Pädagogik, Erstes Staatsexamen und Promotion zum Dr. phil. Alwin kam aus einfachen Verhältnissen und brachte seine Fähigkeiten und Kenntnisse auch als Sozialdemokrat ein. Über sein berufliches, literarisches und politisches Engagement hinaus hat sich Alwin auch im Vorstand des Vereins Bürgerbad in Handorf eingesetzt. Ihm ist es zu verdanken, dass die Förderung und Unterstützung des Bürgerbads im Kommunalwahlprogramm 2014 der SPD Münster festgeschrieben wurde. Wir haben gerne Alwins Rat gehört und mit ihm diskutiert. Alwin hat sich auch in seinem politischen Wirken für den demokratischen Dialog eingesetzt. Alwin wurde 82 Jahre alt. Wer mehr über Alwin nachlesen möchte, dem sei seine Homepage unter http://www.alwinbinder.de/index.html sehr empfohlen.

Wir sind dankbar für die gemeinsame Zeit mit Erich Stork und Alwin Binder.