Aktuelles

SPD fordert: Kindern Schulbesuch in Handorf ermöglichen!

Dafür hat die SPD in Handorf kein Verständnis: noch immer wissen viele Eltern und vor allem Grundschulkinder in Handorf nicht, wo sie zur Schule gehen können. "Das macht uns regelrecht sprachlos und wütend", stellen Marion Mix, Bezirksvertreterin und Ludger Steinmann, Ratsherr, übereinstimmend fest. Unterstützung erhalten Sie auch von der Stadt-SPD, siehe auch http://www.spd-muenster.de/meldung.php?meldung=7486&page=0. Die Argumente sind eindeutig und schwerwiegend: neben der Geborgenheit im bekannten Umfeld, dem Erhalt der sozialen Kontakte durch den zurückliegenden Kindergartenbesuch wollen wir den Kindern in Handorf einen wohnortnahen Schulbesuch ermöglichen. "Wir wollen keine Ängste vor Veränderungen schüren, sondern Sicherheit geben", so Marion Mix und Ludger Steinmann. Die Schulverwaltung ist aufgefordert, Lösungen zu erarbeiten. Dazu kann unserer Meinung nach auch eine vorübergehende 3- oder 4-Zügigkeit der beiden Grundschulen in Handorf gehören. Es ist ohnehin schon schwer verständlich, wie die Verwaltung von den Anmeldezahlen "überrascht" worden sein will. Ein Grund mehr für einen Masterplan für Handorf!