Allgemein

Ludger Steinmann neuer Vorsitzender der SPD in Handorf

Mit einem einstimmigen Votum wurde Ludger Steinmann am 05.10.2016 anlässlich der Mitgliederversammlung zum neuen Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins in Handorf gewählt. Der Wechsel von seiner bisherigen Stellvertreterposition auf den Vorsitz war bereits seit längerer Zeit geplant und wurde notwendig, da sich der bisherige Funktionsinhaber Michael Dauskardt zukünftig anderen Aufgaben widmen möchte. Als neuer Stellvertreter wurde Wilm Brepohl nominiert. Alle weiteren Vorstandspositionen blieben im Wesentlichen unverändert. Dieser setzt sich nunmehr wie folgt zusammen:

Vorsitzender: Ludger Steinmann
Stellv. Vorsitzender: Wilm Brepohl
Schriftführer: Heinz Josefiak
Kassiererin: Siegrid Kies
Beisitzer: Klauspeter Kies
  Dieter Spieß
  Michael Dauskardt
  Dietmar Wemhoff
  Marion Mix
Kassenprüfer: Klaus Preller
  Michael Dauskardt

In seinem Rechenschaftsbericht zur abgelaufenen Wahlperiode hob der bisherige Vorsitzender Michael Dauskardt noch einmal die politischen Schwerpunktthemen für den Stadtteil Handorf hervor und beleuchtete in diesem Zusammenhang die Rolle der SPD im Ortsteil und auf Stadtverbandsebene.

In diesem Zusammenhang beglückwünschte er auch den ehemaligen Vorsitzenden des Fördervereins für das Bürgerbad Handorf Dr. Alwin Binder zum Beschluss des Rates, den Neubau des Hallenbades auf dem Areal östlich der Hobbeltstraße durch einen städtischen Zuschuss fördern zu wollen. Dr. Binder hatte sich als SPD-Mitglied über viele Jahre hinweg engagiert für den Erhalt des Schwimmangebotes in Handorf und dessen Bedeutung für das schulische Schwimmen eingesetzt. Dauskardt erinnerte jedoch auch daran, dass der bisherige Betrieb des Bürgerbades u.a. durch das persönliche Engagement des ehemaligen SPD-Ratsherrn Thomas Marquardt und sein Werben um die Bewilligung städtischer Zuschüsse sichergestellt werden konnte.

Als weiteren Erfolg wertete Dauskardt den Neubau des Feuerwehrgerätehauses, für dessen Realisierung sich der SPD-Ortsverein stets eingesetzt habe. Im abschließenden Resümee ging er sodann noch einmal dezidiert auf die geplante Verlagerung der Sportplätze und der geplanten Entwicklung des freiwerdenden Areals für Wohnbauzwecke ein. Ein Vorhaben, welches durch den SPD-Ortsverein in den nächsten Jahren intensiv begleitet und mitgestaltet werden muss.

Die Wahl Steinmanns zum neuen Vorsitzenden müsse als Stärkung seiner Position in der SPD-Ratsfraktion begriffen werden, so Dauskardt. Schließlich sei der Einfluss der CDU-Ortsunion auf die Ressourcenverteilung unter den Ortsteilen, nicht zuletzt aufgrund der Querelen innerhalb der BV-Ost, deutlich gesunken. Dieses offenkundige Vakuum für eine sachgerechte Interessenvertretung Handorfs in den Gremien der Stadt auszufüllen, muss deshalb der SPD-Ortsverein und sein Vertreter im Rat übernehmen. Es sei deshalb folgerichtig, wenn Ludger Steinmann seine Funktion als Ratsherr mit dem zusätzlichen Votum als Vorsitzender zukünftig wahrnehmen kann.

Die Mitglieder des Ortsvereins dankten abschließend dem bisherigen Vorstand für die geleistete Arbeit und erteiltem diesem die notwendige Entlastung.