Aktuelles

Bald Flüchtlinge in der Lützow-Kaserne?

"Die Meldung der Westfälischen Nachrichten vom Montag ist hoffentlich keine OB-Wahlkampf-Ente", fasst SPD-Ratsherr Ludger Steinmann die möglicherweise positiven Signale auf, die Lützow-Kaserne in die adhoc-Maßnahmen bei der Unterbringung von Flüchtlingen miteinzubeziehen. "Es gab nun wirklich keine öffentliche Veranstaltung zum Thema Flüchtlingsunterbringung in Handorf, auf der die Bürgerinnen und Bürger nicht auf die leer stehenden Unterkünfte und das nur teilweise durch die Bundeswehr in Anspruch genommene Areal hingewiesen hatten", ergänzt der SPD OV-Vorsitzende Michael Dauskardt. Die SPD hat schon lange eine stärkere Beteiligung vom Bund an der Bewältigung der Flüchtlingsströme gefordert. Dazu gehört nach Auffassung der SPD auch die Nutzung von Liegenschaften des Bundes. "Es wäre außerordentlich hilfreich, wenn die Bundeswehr sich zu dem Schritt bereit erklären könnte, Teile der Kaserne für die sofortige Unterbringung von Flüchtlingen freizustellen", bekräftigen Dauskardt und Steinmann.

Link:http://www.wn.de/Specials/Migration/2105450-Fluechtlinge-Bundeswehr-schafft-Platz-in-Handorf