Aktuelles

SPD-Handorf begrüßt Neubau des Feuerwehrgerätehauses

Michael Dauskardt, OV-Handorf
Die SPD in Handorf begrüßt das Vorhaben der Stadt Münster in Handorf ein neues Feuerwehrgerätehaus für die örtliche Freiwillige Feuerwehr zu bauen. „Das jetzige Feuerwehrhaus stammt aus dem Jahr 1968 und kann die verdoppelte Löschzugstärke von mittlerweile 37 ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen nicht mehr beherbergen. Zudem fehlen die baulichen Voraussetzungen für Löschfahrzeuge neueren Typs, sowie Duschen für Damen oder auch ein angemessener Schulungsraum.“ stellt Michael Dauskardt,
SPD-Orstvereinsvorsitzender in Handorf, fest.

1,7 Millionen soll der Neubau voraussichtlich kosten. Zurzeit wird das Areal südlich des Regenrückhaltebeckens dafür eingeplant. „Der neue Standort außerhalb der vorhandenen Wohnbebauung ist für die Feuerwehr besser erreichbar und verbessert somit auch die Einsatzbereitschaft.“ findet Michael Dauskardt. Als alternative Ausweichfläche steht noch die ursprünglich geplante Fläche östlich der Hobbelstr. / nördlich der Kleingärten Lammerbach zur Verfügung.